Projekte / Betriebsgebäude Krenn

Industriebau

Für das neue Büro- und Fabriksgebäude einer Technologiefirma wurde das Architektenteam bereits beim Ankauf eines Grundstückes zu Rate gezogen. Ziel des Bauherrn war es das High-Tech Image über das Gebäude nach außen zu kommunizieren. Dies wurde durch die optischen Gestaltung erreicht und in der hochmodernen Gebäudetechnologie fortgesetzt.

Der Bauherr zog die Adaptierung eines leerstehenden Gebäudes in Betracht, anhand exakter Kostenaufstellungen fiel die Entscheidung jedoch zugunsten eines Neubaus aus.

Als Grundlage für den Entwurf wurde mit der Firmenleitung der Arbeitsablauf analysiert und optimiert. Neben der optimalen Erfüllung aller funktionalen Anforderung war es dem Bauherrn wichtig, das High-Tech Image seiner Firma durch das Gebäude zu kommunizieren, was sich nicht nur in der optischen Gestaltung des Bauwerkes ausdrückt, sondern auch durch die hochmoderne Gebäudetechnologie vermittelt. So wird beispielsweise die Zuluft über einen unterirdischen Kanal vortemperiert und danach zusätzlich über einen Wärmetauscher mit der Energie der Abluft angewärmt. Dadurch wird der Energieverlust durch Lüftungswärmeverluste auf ein Minimum reduziert. Das Gebäude konnte in nur 7 Monaten fertiggestellt werden.

Auftraggeber Fa. Krenn Hochfrequenztechnik
Adresse

1110 Wien, Simmeringer Hauptstraße 421

Nutzfläche 920 m2
Einheiten 1 Betrieb
Projektstatus Fertigstellung 2002

Zurück